Arbeits- und Berufsbekleidung Mehlstäubl

Siebdruck

Siebdruck

Das Textilveredelungs-Verfahren Siebdruck eignet sich besonders für T-Shirts, Poloshirts und Sweatshirts in großen Stückzahlen, zum Beispiel für Firmenhemden, Vereinshirts oder Sportshirts für den Fußballclub. Beim Siebdruck wird für jede Druckfarbe ein separates Sieb erstellt. Deshalb ist die Veredelungsform für Kleinauflagen nicht empfehlenswert, da die Erstellung der Siebträger eine größere Anfangsinvestition bedeutet. Der Siebdruck ist ein sehr hochwertiges und bei großen Stückzahlen kostengünstiges Druckverfahren und zählt weltweit zu den beliebtesten Veredelungsvarianten. Siebdrucke sind sehr langlebig und können auf fast alle Textilien aufgebracht werden. Auch mehrfarbige Motive mit Farbverläufen und fotorealistische Drucke sind möglich. Der Aufdruck ist sehr dünn, liegt angenehm auf der Haut und fühlt sich an der Oberfläche ganz leicht gummiert an.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Wie funktioniert ein Siebdruck?

Das Siebdruckverfahren als klassisches Handwerk wurde bereits im 18. Jahrhundert in Japan entwickelt. Mittlerweile ist der Siebdruck längst zum Hightech-Druckverfahren geworden, sodass große Stückzahlen schnell und hochwertig produziert werden können. Ähnlich wie beim Digitaldruck wird die Farbe beim Siebdruck direkt auf die Textile aufgebracht. Die dafür verwendeten Siebe müssen im Vorfeld für jede Druckfarbe separat hergestellt werden. Die Druckfarbe wird mit einer Gummirakel durch das Sieb hindurch auf das Gewebe gedruckt. Anschließend trocknet das bedruckte Kleidungsstück in einem Trockenkanal. Bei dunklen Textilien ist das Bedrucken etwas aufwendiger, da mit Weiß vorgedruckt werden muss.

Beim Siebdruck werden Pigment- und Plastisolfarben verwendet, die für ihre Langlebigkeit und Waschbeständigkeit bekannt sind. Siebbedruckte Shirts und Sweater können sogar bei 60 Grad gewaschen werden, ohne dass der Siebdruck beschädigt wird. Siebdrucke eignen sich deshalb besonders gut für Sportshirts, die aus Hygienegründen bei hohen Temperaturen gewaschen werden sollten. Mit speziellen Härtern können die Siebdrucke zudem kochfest gemacht werden.

 

Welche Vorteile hat der Siebdruck?

Siebdrucke können fotorealistische Darstellungen und Farbverläufe abbilden, genau wie der Digitaldruck. Sie sind zudem extrem langlebig und schmücken die Sportshirts und Firmensweater noch nach vielen Jahren mit leuchtenden Motiven. Die Farben sind besonders kräftig und satt und decken sehr gut, selbst auf dunklen Textilien. Mithilfe des Siebdrucks können viele verschiedene Farben realisiert werden, sodass nahezu jedes Motiv in fast allen Größen reproduziert werden kann.

Rufen Sie uns einfach an 08124 909161

Was kostet ein Siebdruck?

Das Siebdruckverfahren ist eines der günstigsten Veredelungsverfahren. Hier gilt es jedoch zu beachten, dass sich Siebdrucke erst ab hohen Auflagen rentierten, denn die Erstellung der Siebträger kostet zunächst einen bestimmten Grundbetrag. Dieser rentiert sich bei hohen Stückzahlen sehr schnell.

Je mehr Farben das Wunschmotiv hat, desto teurer ist der Siebdruck. Für jede Farbe muss ein separates Sieb erstellt und bezahlt werden. Günstig sind ein- oder zweifarbige Siebdrucke.

Was ein T-Shirt, Poloshirt oder Sweatshirt mit Siebdruck kostet, ist abhängig von:

  • der Anzahl der zu druckenden Farben,
  • der Menge der zu bedruckenden Textilien
  • der Farbe der Textile (helle Shirts sind günstiger als dunkle Textilien)

Bedruckt man beispielsweise ein schwarzes Shirt mit hellblauer Schrift, so handelt es sich hierbei nicht um einen einfarbigen, sondern um einen zweifarbigen Druck. Der erste Druck ist der Vordruck, der zweite Druck die hellblaue Druckfarbe.

Sie wünschen sich ein individuelles Angebot? Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail und wir senden Ihnen schnellstmöglich einen Kostenvoranschlag zu. Gerne beraten wir Sie auch zu den verschiedenen Textilveredelungsformen.